Letzte-Hilfe-Kurs am 17.05.2019

„Erste Hilfe“ – das lernen heute schon die Kleinsten. Beim Thema „Letzte Hilfe“ hingegen gibt es immer noch viele Berührungsängste. Am 17. Mai findet in Marburg ein spezieller Kurs zu diesem Thema statt. Ziel ist es, Interessierten grundlegende Informationen zu vermitteln und Wissen über Hilfeleistungen und Unterstützungsmöglichkeiten an die Hand zu geben. Was bedeutet es, Abschied zu nehmen? Welche Nöte kann man im Prozess des Sterbens lindern? Wo gibt es Trauerangebote, die mich unterstützen? Der „Letzte Hilfe-Kurs“, der kompakt an einem Abend stattfindet, will Antworten auf genau solche Fragen geben. Er richtet sich an interessierte Personen, Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Kurs wird unterstützt von der Hospiznetz geG und findet am Freitag, den 17. Mai von 17 Uhr bis ca. 20:15 Uhr im Seminarraum des St. Elisabeth-Hospizes in der Cappeler Str. 90 in Marburg statt. Ein Unkostenbeitrag von 5 € wird erhoben. Da die Teilnehmerzahl beschränkt ist, wird um eine vorherige Anmeldung über die Telefonnummer 06421 / 9482077 oder die Mail-Adresse kontakt@hospiznetz.de gebeten. Die Kursleiterinnen Katharina Lochmann und Britta Thomé verfügen über große Erfahrung im Bereich der palliativen Versorgung und arbeiten eng mit dem Hospiznetz zusammen.